WordPress Hosting Reviews

Siteground : Test und Erfahrung mit Hosting

Und das sieht man:

Das Hosting wird auf vielen Blogs empfohlen, auch auf der offiziellen WordPress-Seite.

Kaum ein anderer Provider hat in den letzten Jahren ein solches Wachstum erlebt, denn SiteGround überzeugt laut Internet-Testimonials nicht nur durch seine Erreichbarkeit (Uptime), sondern auch durch seine Geschwindigkeit, den Support und vor allem durch seine Preise.

Aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit eine WordPress-Testseite auf SiteGround gestartet und all diese Punkte in der Praxis getestet.

Die Website hat mehrere Monate Bericht siteground

SiteGround kommt aus den Niederlanden und betreibt Rechenzentren in mehreren Ländern. Die angebotenen Tarife sind sehr übersichtlich und bieten sinnvolle Upgrade-Möglichkeiten.

Auch wenn Ihr Standort in Zukunft weiter stark wächst :

siteground-tarife

Ich habe mich für das günstigere StartUp-Paket entschieden. Es ist perfekt für eine kleine oder mittlere Website (WordPress) und hat alle wichtigen Funktionen.

Wenn Sie mehrere Websites haben, können die beiden anderen Pakete natürlich auch nützlich sein. SiteGround bietet, auch bei den geringen Startkosten, fast alles, was man als Einsteiger (und Fortgeschrittener) braucht.

Neben der klar verständlichen Benutzeroberfläche ist es sehr einfach, die eigene Seite zu verwalten.

Wie Sie aber wahrscheinlich schon bemerkt haben, ist SiteGround nur in englischer Sprache verfügbar. Ein deutschsprachiger Support, wie bei Alfahosting und anderen deutschen Webhosting-Anbietern, wird derzeit nicht angeboten.

Die Verwaltung der Website (im Cpanel) kann aber zumindest auf Deutsch umgestellt werden.

Siteground offizielle Website

SiteGround-Highlights auf einen BlickVorteile des Hosting-Providers

Viele Hosting-Provider versprechen auf ihren Webseiten ähnliche Funktionen wie Siteground – warum also ist dieser europäische Hosting-Anbieter im Web besonders beliebt?

In den letzten Monaten hatte ich die Gelegenheit, meine persönlichen Erfahrungen mit SiteGround Webhosting zu teilen, und zum größten Teil kann ich mich dem Lob anderer anschließen.

Aber zuerst müssen die Dinge erledigt werden.

Wie immer habe ich besonders auf die wichtigsten Kriterien eines zuverlässigen Gastes geachtet:

  • Uptime – ist die Seite noch betriebsbereit?
  • Ladezeit… Müssen meine Besucher lange warten?
  • Support – kann ich bei Problemen schnelle Hilfe bekommen?

Meiner Meinung nach sind diese drei Elemente die wichtigsten und meist NICHT durch einen Internet-Test überprüfbar – denn viele Vergleichsportale schauen nur nach Agenturgebühren und testen das Hosting nicht direkt in der Praxis.

Deshalb vergleiche ich hier die Fakten und Messdaten meiner eigenen SiteGround-Testseite, und ich beschreibe auch den Rest meiner Erfahrungen mit dem Support, damit Sie Ihre eigene Entscheidung treffen können.

Beginnen wir mit den Gründen, die für SiteGround sprechen:

Siteground offizielle Website

Grund 1: Fast 100 % Betriebszeit

Die schnellste Website ist nutzlos, wenn sie nicht permanent verfügbar ist. Uptime ist daher eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Webhostings.

Wie bei allen meinen Erfahrungsberichten habe ich meine SiteGround-Website genau überwacht, um möglichst objektive Zahlen zur Betriebszeit zu erhalten.

Und wie hat sich SiteGround verhalten?

Die Messwerte sind großartig! Nur wenige andere Gäste arbeiten so zuverlässig.

Es gibt auch noch ein paar andere Elemente, die SiteGround zu einem der besten bisher getesteten Hosting-Pakete machen:

Grund 2: Schnelle Ladezeit

Auch die Geschwindigkeit einer Website ist entscheidend: Für jede Sekunde zusätzlicher Ladezeit springen die Besucher ab.

Eine schnelle Homepage ist ebenfalls wichtig für eine gute Positionierung in Google.

SiteGround bietet in dieser Hinsicht ein ziemlich überzeugendes Ergebnis, insbesondere in Anbetracht des niedrigen Preises. Mit durchschnittlichen Ladezeiten von weniger als 0,5 Sekunden lädt die Seite sehr schnell und ist überdurchschnittlich schnell.

Auch in diesem Bereich gehört SiteGround zu den Spitzenreitern und lädt im direkten Vergleich deutlich schneller als die meisten Mitbewerber.

Dritter Grund: Erstklassiger Support

Die Uptime und die Geschwindigkeit sind überzeugend, aber der wahre Grund für das Wachstum von SiteGround ist sicherlich der äußerst kompetente Kundenservice.

In den letzten Jahren habe ich einige unangenehme Erfahrungen mit der “Betreuung” bestimmter Gäste gemacht.

Kaum jemand kommt an SiteGround heran.

Solange Sie Englisch sprechen, können Sie den Support 24 Stunden am Tag wie folgt erreichen:

Jedes Mal habe ich innerhalb von Sekunden (!) jemanden erreicht. Kein Vergleich zu den endlosen Warteschlangen einiger anderer Anbieter (hallo OVH).

Alle meine Fragen, von der einfachen Installation einer E-Mail bis zur kostenlosen Migration einer Site, wurden ausführlich und klar beantwortet.

Auch die übrigen Internetnutzer bezeichnen diesen Support als die größte Stärke von SiteGround. Ansonsten habe ich nur hochwertige Jugendherbergen mit deutlich höheren Preisen kennengelernt.

Grund 4: KOSTENLOSE Domain, Website-Transfer und SSL

Mit jedem neuen Plan erhalten Sie eine kostenlose Domain-Adresse, die sofort passend konfiguriert wird.

Update März 2017: In letzter Zeit verschenkt Siteground KEINE kostenlosen Domains. Stattdessen wurden die Preise dauerhaft gesenkt. Wie bei anderen Anbietern können Sie natürlich auch hier eine Domainadresse erwerben (für eine jährliche Gebühr von ca. 10 Euro).

Es gibt auch ein sehr nützliches WordPress-Plugin, mit dem Sie Ihre alte Website einfach zu SiteGround migrieren können. In unserem Test funktionierte es ohne Probleme.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von weiteren Funktionen, für die Sie bei anderen Anbietern regelmäßig zur Kasse gebeten werden. SiteGround hingegen bietet kostenlose SSL-Zertifikate für sichere Websites an.

Die SSL-Verschlüsselung ist eine der wichtigsten (und einfachsten) Maßnahmen, um die Sicherheit und den Datenschutz Ihrer Website zu verbessern.

Siteground offizielle Website

Grund 5: WordPress-Integration

Ich habe bereits erwähnt, dass SiteGround auf der offiziellen WordPress-Website als Hoster empfohlen wird.

Der Grund dafür sind auch die vielen Funktionen des WP :

  • Einfache Ein-Klick-Installation von WordPress.

  • Automatische Updates und Backups für Themes, Plugins, etc.

  • Cache-Plugins für sehr schnelle Ladezeiten

  • Professionelle Funktionen wie kostenloses CDN, WP-CLI, PHP7, Git

Eine große Hilfe sind auch die sehr ausführlichen Tutorials, die dem Einsteiger die ersten Schritte erklären.

Alles in allem legt SiteGround einen besonderen Schwerpunkt auf WordPress, was im Alltag mit einer solchen Seite viele Vorteile bringt. Die Server und die Bedienung sind genau auf WordPress abgestimmt und bieten weniger Kopfzerbrechen und mehr Sicherheit.

Sicherheit ist auch ein gutes Stichwort:

Grund 6: Backup und Sicherheit

SiteGround bietet standardmäßig tägliche Backups ohne Aufpreis – einige andere Provider verlangen dafür extra.

Bei SiteGround ist all dies bereits im günstigsten Paket enthalten.

In den höheren Preisklassen steht eine Erweiterung von 7 auf 30 Backups zur Verfügung, so dass Sie Ihre Website jederzeit wiederherstellen können, wenn etwas schief geht.

Darüber hinaus überzeugt auch die Gesamtsicherheit:

  • Kostenloses SSL.
  • Automatische Updates
  • Spam-Schutz
  • IP-Sperrlisten, etc.
  • machen es für Hacker schwierig.

 

Ich persönlich habe mit SiteGround in dieser Hinsicht nur positive Erfahrungen gemacht und habe im Internet noch von keinen Sicherheitsproblemen mit dem Anbieter gehört.

Grund 7: Hohe Leistung für das Geld

Hohe Erreichbarkeit, schnelle Ladezeiten und ein exzellenter Support-Service – all das ist meist mit erheblichen Kosten verbunden. Umso mehr überrascht der vergleichsweise niedrige Preis:

Der Eintritt kostet zu Beginn zwischen 4 und 7 Euro, je nach Zeitplan.

Von dem, was angeboten wird, ist das eigentlich ein sehr fairer Preis. Und sie liegt auch bei knapp 5 Euro pro Monat, was meiner Erfahrung nach für einen guten Service auf Dauer notwendig ist – mindestens. Es ist nicht möglich, die Preise zu senken, ohne die Zuverlässigkeit und den Support zu reduzieren.

Diese WEAKNESSES habe ich erlebt Nachteile des Webhosting-Anbieters

Natürlich ist auch der beste Hosting-Provider nicht perfekt. SiteGround beeindruckt in Bezug auf Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Funktionalität, hat aber auch einige Nachteile.

Nr. 1: Der Normalpreis wird später gezahlt

SiteGround Preise sind fast zu niedrig für das, was sie bieten:

Aber es gibt einen Haken:

Nach Ablauf der Erstlaufzeit (bis zu 3 Jahren) wird dann z.B. der niedrigste Satz fällig, nämlich 10 Euro statt der anfänglichen 5 Euro.

Angesichts des hervorragenden Service und der Zuverlässigkeit der Server ist ein solcher Preis durchaus gerechtfertigt – allerdings hätte ich mir eine bessere Kennzeichnung gewünscht.

Wir müssen also langfristig etwas mehr Geld zur Verfügung stellen.

Siteground offizielle Website

Nr. 2: Kein deutschsprachiger Support

Der Support selbst ist hervorragend, aber leider nur in Englisch verfügbar. Das Personal ist sehr geduldig und kann Ihnen mit Screenshots helfen, wenn Sie die Sprache nicht sprechen, aber Sie sollten etwas Englisch können.

Eine Alternative könnte Alfahosting sein, die auch deutschen Support anbieten.

Nr. 3: Europäische Server, aber keine deutschen Server

Sie können zwischen mehreren Standorten wählen, darunter England und die Niederlande.

  • In Bezug auf die Geschwindigkeit macht es in der Praxis keinen Unterschied.
  • Auch in Bezug auf den Datenschutz sehe ich persönlich keine großen Nachteile.

Meiner Meinung nach ist der Datenschutz in den Niederlanden mindestens gleichwertig mit dem in Deutschland – und wegen der Druckpflicht müssen Sie Ihre Adresse sowieso an jeden herausgeben.

Und für die Privatsphäre Ihrer Besucher sind die Verwendung von SSL (in SiteGround kostenlos enthalten) und der Verzicht auf Facebook-Buttons, Google-Tracking etc. eindeutig wichtiger als der Standort des Servers.

Nr. 4: Achten Sie auf die Installationskosten

Die günstigsten Preise erhalten Sie nur bei einer Mindestbindung von einem Jahr. Es gibt auch eine monatliche Gebühr, aber dann müssen Sie eine Installationsgebühr von etwa 15 Euro bezahlen.

Dies ist auch bei den meisten deutschen Anbietern der Fall (auch bei langfristigen Verträgen), deshalb empfehle ich Ihnen, gleich einen Jahresvertrag abzuschließen und sich unnötige Kosten zu ersparen.

Übersicht über die verschiedenen Pläne

SiteGround bietet Cloud-Hosting, Full-Server- und Reseller-Tarife an, aber die meisten Benutzer werden sich wahrscheinlich für das normale Webhosting entscheiden.

Hier gibt es 3 verschiedene Pläne:

Ab 4 Euro pro Monat: Das hier getestete Einsteigerpaket ist mehr als ausreichend für eine einzelne Seite bis 10.000 Besucher. Alle wichtigen Features wie ein kostenloser Domainname oder ein Top-Backup sind inklusive, dazu 10 GB Speicherplatz. Für den ersten optimalen Standort.

GrowBig ab 8 Euro pro Monat: geeignet für mehrere Websites und ca. 25.000 Besucher. Es gibt 20 GB Speicherplatz, zusätzlichen Premium-Support (noch besser als die Standardversion wird schwierig) und ein spezielles Speed-WordPress-Plugin namens SuperCacher.

GoGeek ab 15 Euro pro Monat: stark genug für 100.000 Besucher. Zusätzlich zu den 30 GB Speicherplatz gibt es professionelle Funktionen wie WordPress-Staging, 1-Klick-Git-Repositories und weniger Benutzer pro Server, was der Geschwindigkeit zugute kommt.

Übrigens sind alle diese Pläne auch in einer WordPress-Variante zum gleichen Preis erhältlich.

Auch mit der Einsteigerversion erhalten Sie alle wichtigen Vorteile, die ich oben beschrieben habe. Ich denke, dass der Preis und die Aufrüstungsmöglichkeiten sehr gut ausgewogen sind.

Ja, Sie können es zu einem niedrigeren Preis bekommen, aber dann müssen Sie Kompromisse bei Leistung und Service eingehen.

Und wenn es noch schneller sein soll, dann müssen Sie die besten Anbieter wie WP Engine nutzen. Auch das bereits erwähnte Alfahosting-Programm könnte interessant sein, wenn Sie auf deutschen Support bestehen. Der Service ist meiner Erfahrung nach fast genauso gut.

Aber zurück zum Test:

Siteground offizielle Website

Fazit zu SiteGround Webhosting: Ist es empfehlenswert?

Wenn Ihnen hohe Zuverlässigkeit, schnelle Ladezeiten und nützlicher Support wichtig sind, dann kann ich SiteGround nur empfehlen.

SiteGround bietet alle Funktionen eines (teuren) Top-Webhosting-Anbieters, aber zu einem viel niedrigeren und faireren Preis.

Gerade im Bereich WordPress zeigt SiteGround seine größten Stärken und wird zu Recht auf der offiziellen Website und in vielen Foren empfohlen. Bei vielen anderen Anbietern zahlen Sie in der Regel für alle enthaltenen Funktionen extra.

Und hier gibt es alles kostenlos dazu.

Für den Preis, den man bezahlt, bekommt man also eine Menge, und ich hoffe, dass der Preis bald steigen wird. Wenn Sie auf der Suche nach einem sehr guten Hosting-Provider mit vielen Vorteilen sind, dann lohnt es sich, SiteGround gleich mal auszuprobieren.

Siteground offizielle Website

Leave a Comment